Spartipps für den Haushalt

Immer mehr Haushalte in Deutschland haben mit starken Einschränkungen zu kämpfen. Steigende Energiepreise und auch die Krisen in anderen europäischen Ländern sowie unstabile Weltmarktlage betreffen immer mehr Bürger der Exportnation Deutschland. Aber man muss sich nicht notwendigerweise einschränken, um etwas Geld im Haushalt zu sparen.

In dem folgenden Artikel finden Sie einige hilfreiche Tipps, wie Sie im Haushalt bares Geld sparen können. Geld, für das Sie sicherlich eine sinnvollere Verwendung finden können.

Kerzen machen etwas her und bieten eine besonders schöne Atmosphäre. Leider können solche Verbrauchsprodukte bei häufiger Nutzung schnell ins Geld gehen. Bei Kerzen gibt es jedoch einen netten Trick, den Sie nutzen können, um Kerzen länger haltbar zu machen. Packen Sie Ihre Kerzen doch einfach in die Tiefkühltruhe. Je länger Sie Kerzen einfrieren desto besser. Teelichter, die vorher eingefroren wurden, halten zum Beispiel bis zu doppelt so lange. Stabkerzen halten auf diese Art sogar bis zu dreimal so lange! Im Winter, wenn es wirklich kalt ist, können Sie die Kerzen zum Beispiel auch einfach draußen also zum Beispiel auf dem Balkon aufbewahren, um dieselbe Wirkung zu erreichen.

Auch bei anderen Verbrauchgegenständen lässt sich Sparpotential finden! Eingetrocknete Filzstifte müssen Sie auch nicht sofort wegschmeißen. Öffnen Sie den Stift einfach von hinten und tröpfeln Sie etwas Essig rein. Nach ein paar Stunden dürfte der Stift wieder schreiben.

Beim Lebensmitteleinkauf gibt es auch einige Dinge, auf die der sparsame Einkäufer achten sollte. Zum einen sind Discountsupermärkte natürlich oftmals günstiger. Aber dies ist nicht immer und bei allen Produkten der Fall. Also lohnt sich auch hier immer der Preisvergleich. Ebenfalls zu beachten, ist der Aufbau des Supermarktes. Produkte, die sich auf Augenhöhe des Käufers befinden, sind oftmals viel Teuerer als Produkte weiter unten, für die sich der Kund bücken müsste. Überprüfen Sie dies in Ihren lokalen Supermarkt. Sie werden überrascht sein!
Um Spontankäufe zu vermeiden, sollten Sie sich auch überlegen, einen Einkaufszettel vor dem Einkauf anzulegen, und wirklich nur zu kaufen, was auf dem Zettel steht. Dies erfordert zwar etwas Extrazeit und Zurückhaltung, kann aber auf Dauer einiges an Geld einsparen.

Andere Dinge muss man nicht einmal sofort kaufen. Ein gutes Beispiel wäre zum Beispiel Putzlappen. Dafür eignen sich zum Beispiel alte Bettdecken oder Handtücher. Schneiden Sie diese einfach zurecht, und voilà, Sie haben einen brandneuen Putzlappen.

Auch Möbel müssen nicht immer brandneu sein. Gehen Sie doch einfach mal auf einen Flohmarkt in Ihrer Nähe und schauen Sie sich um. Oft lassen sich hier einige echte Schnäppchen machen. Außerdem bietet es sich als schöner Sonntagsspaziergang an.

Wenn Sie Strom im Haushalt sparen wollen, können wir Ihnen diesen Artikel ans Herz legen. Eine Kleinigkeit, die jeder in seinem Haushalt unternehmen kann, um Strom zu sparen, ist die Nutzung von ausschaltbaren Steckerleisten. Die meisten Elektrogeräte lassen sich heute nämlich nicht mehr wirklich ausschalten. Die Geräte sind heute meistens im Standby Modus, wenn man sie „ausschaltet“. Laut EU-Kommission verbrauchen Geräte in der ganzen EU einen solchen Stromverbrauch, dass man den Strombedarf von ganz Ungarn damit decken könnte.